Jahresgruppe 2025

Traumata in Familienaufstellungen

Drei aufeinander aufbauende Fortbildungs-Selbsterfahrungsseminare
in systemischer, tiefenpsychologischer und spiritueller Theorie und Praxis

Termine
Modul 1: Donnerstag, 22. Mai – Sonntag, 25. Mai 2025
Modul 2: Donnerstag, 10. Juli – Sonntag, 13. Juli 2025
Modul 3: Donnerstag, 30. Oktober – Sonntag, 02. November 2025

Beginn jeweils am ersten Tag um 14.30h mit dem Kaffeetrinken, Abschluss am letzten Tag um 12:30h mit dem Mittagessen.

Der Seminarleiter, Dr.med. Albrecht Mahr
ist Facharzt für Psychosomatische Medizin, Psychotherapeut, Psychoanalytiker, Leiter des Instituts f. Systemaufstellungen und Integrative Praxis, Würzburg. Langjährige Erfahrung in unterschiedlichen psychotherapeutischen Disziplinen und Methoden. Langjährige Erfahrung als Lehrtherapeut im Inn- und Ausland. Herausgeber verschiedener Bücher und Artikel. Autor des Buches: „Von den Illusionen einer unbeschwerten Kindheit und dem Glück Erwachsen zu sein“

Die Jahresgruppe bietet all jenen die therapeutisch und als Berater*innen arbeiten die Möglichkeit, von den langjährigen, weltweiten Aufstellungserfahrungen des Leiters, Dr. Mahr, zu lernen. Sie können ihre Kompetenz und Erfahrungen zur Thematik Traumata in Familienaufstellungen vertiefen und ergänzen. Die Gruppe bietet Ihnen die Möglichkeit ihre professionelle Kompetenz in der Systemaufstellungsarbeit auf vielen unterschiedlichen Ebene, besonders jedoch bezogen auf Trauma Arbeit, zu vertiefen.
Im geschützten Rahmen des gemeinsamen Prozesses der Jahresgruppe können sich die Teilnehmer*innen bewusster erleben, wechselseitig fördern und erforschen, womit sie in ihrem beruflichen oder privaten Umfeld Schwierigkeiten haben und wie sie wirksame Lösungsschritte entwickeln können.

Dieses Angebot ist auch geeignet:
– Für Personen, die sich persönlichen familiären Traumata intensiv anhand von Systemaufstellungen über einen längeren Zeitraum zuwenden möchten.
– Für Menschen die beruflich als Lehrer*innen, Seelsorger*innen, Begleiter*innen von Geflüchteten, Sozialarbeiter*innen, Jurist*innen, Ärzt*innen, Politker*innen und in verwandten Berufen tätig sind.
Diese Teilnehmer*innen sollten jedoch Grunderfahrungen mit der Aufstellungsarbeit haben, d.h. mindestens schon ein Seminar mit Familien- bzw. Systemaufstellungen besucht haben.

Eine Auswahl der Themen:
– Kriegserfahrungen
– Gewalterfahrungen jeder Art
– Verwahrlosung und Missbrauch
– Flucht, Vertreibung und Migration in Vergangenheit und Gegenwart
– Verlust von Kindern z.B. durch schwere Geburt
– Unfälle naher Verwandter oder eigene Unfälle
– Mobbingerfahrungen oder böswilliger Ausschluss aus Gruppen oder der Familie
– Traumen die das ganz Familiensystem betreffen und bis zu 3 Generationen zurückreichen
wie z.B. Verlust von Eigentum durch Feuer oder Überschwemmung, Diebstahl und Gewalt
– Schuld und Reuegefühle
– ungeklärte Leiden und Streit in Familien

Zum Inhalt des Angebots:
Es werden die wesentlichen Theorien zu Trauma-Dynamik vermittelt, die sich in Aufstellungen bearbeiten lassen.
Darüber hinaus werden weiterführende, theoretische Inhalte vermittelt, die sich im Laufe der Seminare als relevant zeigen, bezogen besonders auf die Wünsche der Teilnehmer*innen,.

Die Übungen:
– Systemaufstellungen in vielen Variationen, einschließlich Supervisionsaufstellungen zu schwierigen Behandlungs- und Beratungssituationen. Jeder und jedeTeilnehmer*in hat die Garantie wenigstens einmal in der Zeit der Jahresgruppe mit Dr. Mahr im Plenum ein wichtiges Thema zu bearbeiten.
– Mit Hilfe intensiver Kleingruppenarbeit, den sog. Erkundungen oder Inquiries, wird es möglich die Erfahrungen mit Traumata, persönlich und beruflich, auszutauschen. Diese Form der Selbsterkundung dient uns auch zur Klärung existentieller Fragen und zum gemeinsamen Praktizieren des immer wieder Ankommen im Augenblick, im Jetzt, der einzig wirklichen Wirklichkeit.
– Darüber hinaus gibt es das Angebot und genügend Raum in Untergruppen selbst Aufstellungen zu von Anderen eingebrachten Themen zu leiten. Dabei können Teilnehmer*innen unter der Supervision ihres/ihrer Kollegen*in, die bereits Erfahrung mit der Leitung von Aufstellungen haben, die eigene Kompetenz im Anwenden von Aufstellungen erweitern und bezogen auf das Thema ergänzen. Als „externer Supervisor“ wird Dr. Mahr die einzelnen Gruppen besuchen und mögliche Hilfestellung anbieten. Auf diese Weise kann die angebotene Theorie besser verstanden und integriert werden.
– Einzelgespräche mit Dr. Mahr vor allem während der Essenspausen – die Arbeitsessen.
– Es wird angeregt, lokale Peer-Gruppen zwischen den Seminaren zu bilden, um weiter zusammen zu praktizieren, durchaus auch über das Jahr hinaus.

Zu der spirituellen Orientierung der Jahresgruppe:
Spirituell meint, dass unsere biographisch geprägte Persönlichkeit wie ein Edelstein gefasst ist, durch dessen Facetten das Licht unseres ursprünglichen Wesens Ausdruck findet. Spirituell meint dann, neben der sorgfältigen biographischen Arbeit, die Heilung von Verletzungen und Wunden im Licht des in uns schon immer Unversehrten – unseres ursprünglichen Wesens – zu ermöglichen.
Dabei geht es um untrügliche Kriterien für die guten Resultate unserer Arbeit: sie dienen immer allen Beteiligten und sind von der natürlichen Zunahme an Klarheit, Herzlichkeit, Wohlwollen und einem warmen Humor für uns selbst und die anderen geprägt.

Teilnahmevoraussetzungen:
Diese Jahresgruppe wendet sich an alle, die in einem intensiven therapeutischen bzw. beraterischen Kurzzeitprozess wichtige persönliche oder berufliche Anliegen bearbeiten möchten. Besonders eingeladen sind auch Kolleg*innen, die im therapeutisch-beraterischen Kontext tätig sind und sich mit diesem Angebot weiterbilden möchten.
Sie nehmen in voller Selbstverantwortung an der Jahresgruppe teil.
Personen, die unter schweren und behandlungsbedürftigen seelischen Belastungen leiden, sollten eine entsprechend qualifizierte Therapie aufsuchen, wofür diese Jahresgruppe kein Ersatz ist.

Gruppengröße zeitlicher Ablauf:
Die Gruppe besteht aus max.18 Teilnehmer*innen haben.
Die Gruppe umfasst 3 Seminare à 4 Tage (Donnerstag – Sonntag), die nur als Ganzes gebucht werden können.

Die Arbeitszeiten sind:
Beginn jeweils Donnerstag um 14:30 – Ende Sonntag um 12:30 mit dem Mittagessen
Wir beginnen am Morgen um 8:45 Uhr, Mittagspause i.d.R. 1,5 Std. nach dem Abendessen gibt es noch eine Arbeitseinheit. Diese endet i.d.R. gegen 20:30 Uhr.

Fortbildungspunkte der Bayrischen Landesärztekammer:
Für alle die als Psychotherapeut*innen bzw. Ärzt*innen mit Kassenpatienten*innen arbeiten, können wir Fortbildungspunkte der Bayrischen Landesärztekammer zur Verfügung stellen.

Zertifikat
Nach Abschluss aller 3 Module erhalten Sie ein Zertifikat, das die bearbeiteten Themen auflistet und Ihre Teilnahme über unser Institut bestätigt.

Die Anmeldung
kann nur schriftlich mit dem Formular auf www.mahrsysteme.de erfolgen. Wir bitten Sie, der Anmeldung folgende Unterlagen beizulegen:
– Vollständige Adresse mit Telefon und E-Mail Kurzer Lebenslauf
– Foto
Besonders wichtig ist: Eine kurze Darstellung Ihrer Beweggründe und Ihrer Erwartungen für die Teilnahme an der Jahresgruppe.

Gebühren:
Die Gebühr pro Modul beträgt 740,- €. Ratenzahlungen ist nach Absprache sind möglich.
Zur Anmeldung ist eine Anzahlung von 50,- € pro Seminar (zusammen 150,-€) erforderlich.   Bitte beachten: Ein Teilnahmeplatz kann nur zugesichert werden, wenn die Anzahlung von 150,- € geleistet worden ist. Bis dahin behalten wir uns vor, den Platz weiter zu vergeben. Bei Stornierung werden die 150,- € der Anzahlung als Stornierungsgebühr einbehalten.
Bitte überweisen Sie sämtliche Gebühren auf das folgende Konto:
ISAIL-Institut für Systemaufstellungen,
Dr. A. Mahr
IBAN: DE 87 7905 0000 000209 63 94
SWIFT-BIC: BYLA DEM 1 SWU
Sparkasse Mainfranken Würzburg
Vermerk: „Jahresgruppe 2025“

Bitte beachten Sie die folgenden Stornierungsregeln:
Bei Abmeldung von der Jahresgruppe gelten, unabhängig von Zeitpunkt und Grund, gelten die 150,- € der Anzahlung als Stornogebühr.
Bei Abmeldung nach dem 1. April 2025 entstehen nur dann keine weiteren Gebühren, wenn ein*e Ersatzteilnehmer*in gefunden wird. Ist das nicht der Fall, werden 50% der Gesamtgebühr (Gebühr für alle 3 Module) zur Zahlung fällig.
Bei Abmeldung ab dem 01. Mai 2025 wird die Gesamtgebühr (Gebühr für alle 3 Module) zur Zahlung fällig, wenn kein*e Ersatzteilnehmer*in gefunden wird.
Ab dem Beginn der Jahresgruppe kann kein*e Ersatzteilnehmer*in akzeptiert werden, und die Gesamtgebühr (Gebühr für alle 3 Module) ist zur Zahlung fällig.
Wenn Sie an einem Seminar im Verlauf der Jahresgrupp verhindert sind, kann kein Ersatzteilnehmer den Platz einnehmen, und die Seminargebühr wird nicht erstattet, bzw. ist zur Zahlung fällig.
Bitte beachten Sie: Die gesamte Gebühr für alle 3 Seminare ist auch dann zur Zahlung fällig, wenn Sie die Jahresgruppe vorzeitig abbrechen, unabhängig vom Zeitpunkt und Grund Ihres Abbruchs. Ein*e Ersatzteilnehmer*in kann in diesem Fall nicht akzeptiert werden.

Vertragliche Vereinbarung
Zusammen mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie eine schriftliche Vereinbarung, welche die Stornierungsregeln noch einmal ausweist und die Bezahlung regelt. Dieses Papier ist nach der Anmeldung zu unterschreiben und an das Büro von ISAIL zurückzusenden. Nur nach Unterschrift und Rücksendung dieser Vereinbarung ist Ihr Platz in dieser Jahresgruppe gesichert.
Bitte beachten Sie: Nach dem Erhalt der Anmeldebestätigung haben Sie 2 Wochen Zeit, die Anzahlung von 150,-€ zu begleichen und die Vereinbarung über die Stornierungsregeln und die Bezahlung der Gebühren unterschrieben zurückzuschicken. Nach dieser Zeit steht es uns frei den Platz weiterzugeben, wenn wir von Ihnen keine Rückmeldung erhalten haben.

Wir erheben keine Umsatzsteuer, da diese Selbsterfahrungsgruppe therapeutische Inhalte hat und als ärztliche Leistung eingestuft wird.

Seminarort:
St. Markushof, Seminar- und Ausbildungshotel, 97209 Gadheim/Veitshöchheim
Telefon: 0931-460890, www.bbw-gadheim.de .
Hotelkosten: Vollpension im EZ 180,- € (bitte selbst im Haus erfragen)
Gebühren für die Seminarräume sind im Pensionspreis erhalten. Wer außerhalb übernachten möchte, muss eine Tagespauschale entrichten. Bitte im Haus erfragen.

Alle organisatorischen Fragen hinsichtlich der Finanzierung, Unterbringung, Räumlichkeiten, Verhinderung an der Teilnahme und ähnlichem bitten wir Sie, mit der Büroleiterin Brigitta Mahr zu besprechen.
Sie können unser Büro von Montag – Freitag erreichen per E-Mail: a.u.b.mahr@t-online.de oder unter Tel: 0931- 7840100

Alle inhaltlichen Fragen und Wünsche können nur mit Albrecht Mahr persönlich besprochen werden. Er ist erreichbar unter:

Dr.med. Albrecht Mahr
Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psychoanalyse, Systemtherapie
Tel. 0931-7840100
Mobil: 0172-6612955
E-Mail: a.u.b.mahr@t-online.de
www.mahrsysteme.de
Bankverbindung:
ISAIL Dr. Albrecht Mahr,
Sparkasse Mainfranken Würzburg
IBAN: DE 87 7905 0000 0002 0963 94
BIC: BYLA DEM 1 SWU

Als Anregung und als Vorbereitung auf die Jahresgruppe empfehlen wir auf das Buch von
Albrecht Mahr Von den ILLUSIONEN einer unbeschwerten KINDHEIT und dem Glück ERWACHSEN zu sein (Scorpio Verlag 2016)

Das Buch enthält zahlreiche anschauliche Erfahrungsberichte und Beispiele aus allen Bereichen, die für die Jahresgruppe relevant sind. Es kann jedoch auch im ersten Modul erworben werden. Der Preis liegt bei 24,-€