Konfliktfelder-Wissende Felder

3. Internationale Arbeitstagung zu Systemaufstellungen

Programmübersicht

Einführung

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

mit der Dritten Internationalen Arbeitstagung zu Systemaufstellungen setzen wir eine schöne Tradition der beiden ersten Tagungen fort: die Freude an neuen Entwicklungen und am kreativen Wandel der Aufstellungsarbeit!

Neu ist dieses Mal vor allem die Wahl eines Schwerpunktthemas:
”Lösungsperspektiven in ethnischen Konflikten”. Dazu haben wir besonders qualifizierte internationale Experten gewonnen, die uns an ihren reichen Erfahrungen in der Friedens- und Versöhnungsarbeit und den angrenzenden Feldern teilhabenlassen. Ihrerseits können sie die Möglichkeiten der Aufstellungsarbeit aus erster Hand kennen lernen und erproben.
Der Tagungsname “Konfliktfelder – Wissende Felder” deutet auf Erfahrungen hin, denen wir auch in Aufstellungen immer wieder begegnen. Wenn einzelne Menschen, Familien oder größere Gruppen in ihren Unterschieden hinsichtlich Geschichte, Kultur, Religion, Herkunft und Schicksal mit dem Herzen verstanden und gewürdigt werden, tritt das Trennende zurück. Und es wird das gemeinsame “Grundwasser” erfahrbar, das streitende und einander bekämpfende Personen und Volksgruppen schließlich heilsam ernüchtern, verbinden und versöhnen kann.

Auch die vielen Beiträge zum aktuellen “Stand der Kunst” aus dem therapeutischen und dem Organisations-Bereich kreisen um dieses Bemühen. Es werden oft ganz neue Wege gezeigt, in belasteten Familien, Volksgruppen oder Organisationen überraschende, herausfordernde, vor allem aber dem Leben dienende Lösungen zu entdecken.

Ich wünsche uns allen von Herzen, dass wir in diesen Tagen viele solcher guter Erfahrungen miteinander teilen.

Herzlich willkommen in Würzburg!

Albrecht Mahr